Ziele

Das Ziel von WineGIS ist es, mit einem Internetbasierten Informationssystem leichten Zugang zu Informationen zu geben, die sich im französischen Begriff Terroir verstecken. Durch die Verwendung von fortschrittlichen Technologien bietet WineGIS ein integriertes wissenschaftliches und technisches Instrument, um auf einzigartige Weise die komplexe und reiche Welt der typischen italienischen Weine darzustellen. Es stellt ausserdem einen Ausgangspunkt für eine moderne Politik der Raumplanung- und nutzung dar.

Warum eine weitere Weinseite im Web?
Die Welt des Weines wurde in den letzten Jahren von einer Welle von Webseiten überschwemmt, die auf unterschiedliche Art und Weise versuchen, das Neueste mitzuteilen, Daten zu publizieren, oder den Dialog oder auch Mundpropaganda zwischen Experten und/oder Weinliebhabern herzustellen. Das Internet eine wichtige Rolle übernommen, um Informationen und Wissen von im Weinsektor Berufstätigen zu einem potentiell riesigen Publikum zu verbreiten. In der Tat waren Fachpublikationen die ersten, die Blogs und Foren auf ihren Webseiten anboten. Jedoch stellen Umfang und Verstreutheit der Informationen ein grosses Hindernis dar, Zugang zu diesem Wissen, speziell in Italien, zu erhalten.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen WineGIS und der Vermarktung eines Gebiets?
Wenn wir ein Glas Wein trinken und dessen geschmacklichen Charakteristiken bestimmen, wandern unsere Gedanken, während wir das Etikett lesen, zu dessen Ursprung und Herstellungsgebiet, Hunderte Kilometer weit weg. Wein ist, eine Instrument, um für ein Gebiet zu werben, dessen Besonderheiten in Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Durch diese Verbindung wird der Markenwert eines Weines zum Wert der Marke eines Gebiets. Wie neue Untersuchungen zeigen (Censis Spa, Quinto Rapporto Città del Vino, 14. Juli 2006), wird der Weinsektor einen fundamentalen Beitrag zur Wiederbelebung des italienischen Tourismus in den nächsten fünf Jahren leisten. Dazu muss jedes Gebiet wissen, wie es seine Besonderheiten mit Hilfe von Werbe- und Kommunikationsmitteln darstellt. Andere Untersuchungen (Veronafiere e da Confcommercio, Il vino nei ristoranti di qualità, April 2006) zeigen, dass die Typizität eines Produkts, zusammen mit der Effektivität, mit der es beworben wird, einen strategischen Faktor für die Vermarktung des Gebiets darstellt, aus dem es stammt.